Thursday, 6/13/2024
at 8:00 PM



Sprache: Deutsch mit englischen Übertiteln
Dauer: ca. 70 Min.
Altersempfehlung: Empfohlen ab 14 Jahren.

Ein Alien sitzt auf einem Sessel und erzählt. Es erzählt von sich, wo es herkommt und warum es jetzt hier ist. Es durchlebt, was Generationen von Alienfrauen durchlebt haben: Der Rücken schmerzt, denn das Alien hat sich ein Leben lang kaputtgebückt. Als das Alien in einer Runde von Oberfeministinnen sitzt (deren Feminismus darin besteht, keine Putzfrau zu haben), bricht der Schmerz aus ihm heraus. Es erzählt von prekären Biografien und geschrotteten Wirbelsäulen, vom illegalen Putzen fremder Häuser mit ihrer Mutter, Oma und Tante. Es ist der Beginn eines galaktischen Befreiungsschlages: Althergebrachte Klischees über Flucht und Ankommen werden zerschlagen und Unmengen an Energie für den „Yugofuturismus“ freigesetzt, wie die Autorin und Schauspielerin Mateja Meded ihren tragikomischen Monolog bezeichnet.

Künstlerisches Team

Text, Konzept, Performance, Regie, Bühne, Kostüm Mateja Meded Mit Texten von Sivan Ben Yishai, Thomas Köck Dramaturgie Anna Laner

Produktion

Koproduktion Wiener Festwochen | Freie Republik Wien, Kosmos Theater, Mateja Meded

Uraufführung Juni 2024, Wiener Festwochen

Event data provided by: oeticket